Überspringen zu Hauptinhalt

Transformational Leadership Training 0017 – Welche Systeme verwendest du?

Meine Frage an dich heute lautet: Welche Systeme verwendest du, und wie gut sind sie? Der grundlegende Unterschied zwischen selbstständigen- und unselbstständigen Menschen ist, dass die selbstständigen Menschen gelernt haben, Systeme zu schaffen und diese für sich arbeiten zu lassen. Unselbstständige Menschen hingegen müssen Systemen folgen, die ihnen vorgegeben werden. Hierbei spielt es keine Rolle, wie sinnvoll oder sinnlos, hilfreich oder blockierend dieses auch sein mag. Das ist das Schicksal von unselbstständigen Menschen.

Im Angestellten Dasein hast du diese Situation, die ich hier gerade skizziert habe, wahrscheinlich schon öfter erlebt und dich wahrscheinlich hin und wieder gefragt: „was mache ich hier eigentlich? was macht das für einen Sinn?“

Wenn du noch im Angestelltenverhältnis bist, dann nimm dir die Zeit, deine Systeme vorzubereiten für die Zeit, inder du selbst Unternehmerin sein wirst. Denn bist du selbst Unternehmerin, kommt es darauf an, wie gut sind die Systeme die du selbst schaffst. Beobachte also, welche Systeme dich selbst und andere schlecht fühlen lassen. Denn es sind gemeinhin nur jene Menschen erfolgreich, die lieben was sie tun. Die voll dabei sind, und alles geben. Jemand der innerlich bereits gekündigt hat, wird äußerlich niemals Erfolg haben.

Ich möchte dir heute hier ein ganz besonderes System, bestehend aus 5 Bestandteilen, mit an die Hand geben. Hier geht es darum: wieviel bringst du pro Tag weiter? Wieviel bekommst du pro Tag gebacken? Wie viele Resultate bekommst du?

Viele Menschen verschwenden ihre Tage – einer nach dem anderen. Das sind jene Tage, die ich „verlorene Tage“ nenne. Es ist wichtig, nicht zu viele von diesen verlorenen Tagen pro Woche, pro Monat und pro Jahr zu haben, denn dann kommt man nicht wirklich weiter. Hierzu gehören nicht nur Arbeitstage, sondern auch deine Urlaubstage. Hast du an deinen freien Tagen wirklich frei? Oder bist du innerlich immer noch in deiner Arbeit drin?

  1. Vorbereitung

  2. Plan

  3. Umsetzung

  4. Überprüfen, wie gut die Umsetzung klappt

  5. Reflexion, nach Bedarf modifizieren

Wenn du dieses System auch nur eine Woche lang anwendest, wirst du bereits in wenigen Tagen erstaunliche Verbesserungen erzielen, egal in welchem Lebensbereich du sie einsetzt.

Hiermit fordere ich dich nun heraus, nimm dir verschiedene Bereiche deines Lebens vor, und wende dieses System jeweils eine Woche lang an. Dies ermöglicht es dir, bereits in einem Monat vier verschiedene Bereiche neu zu Kalibrieren. In einem Jahr werden das 52 Bereiche sein, die du auf einen neuen Level hebst, optimierst und verbesserst.

Das war es für heute, ich wünsche dir viel innere Begeisterung, eine große innere Flamme, denn diese wird dich zum Erfolg führen.

Bis zum nächsten Mal,

Aditya Nowotny

 

Ps: Hast du Erfahrungen oder Fragen zu zu diesem Thema? – Dann hinterlasse deinen Kommentar unten oder schicke eine E-Mail mit deiner Frage an nowotny@oetq.net

Gute Fragen werden mit einem eigenen Video geehrt, welches die Antwort auf die Frage gibt. Also kannst du auch gerne eine allgemeine Frage stellen, die dir auf dem Herzen liegt, und nach einiger Zeit wird auf diesem Blog ein Video mit der Antwort erscheinen!

Mache DIESES JAHR zu deinem besten Jahr bis jetzt! Ich habe  speziell für Menschen wie dich ein Onlinetraining in 6 Modulen kreiert. Es wird dir dabei helfen, im kommenden Jahr so richtig durch zu starten: https://meistere-network-marketing.com/deinbestesjahr

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.