Überspringen zu Hauptinhalt

Transformationel Leadership Training 0001 – Limitierende Glaubenssätze

Das ist ein sehr großes Thema, denn wir können an Großes glauben. Wir können daran glauben, dass wir selbst wertvoll sind, dass wir selbst dazu bestimmt sind, Großes zu tun. Wir können daran glauben, dass wir dazu bestimmt sind, Wert für andere Menschen zu schaffen.

Doch Glaube kann auch kleingläubisch sein. Wir können uns zum Beispiel selbst klein machen, daran glauben, dass wir nichts wert sind, dass wir nicht gut genug und nicht wichtig sind. Glaube ist alles im Leben. Alles, was du bezüglich dir selbst glaubst und alles, was du bezüglich anderen Menschen glaubst und wie diese auf dich reflektieren und reagieren. Das ist die Interpretation dessen, was du erfährst und wie du es wahrnimmst, was andere Menschen dir gegenüber tun. Dies alles ist ein Glaubenssatz. Es kann ein positiver oder auch ein negativer Glaubenssatz sein. Mit einem negativen Glaubenssatz wirst du das, was um dich herum geschieht, auf negative Art und Weise interpretieren und wahrnehmen.

Glaubenssätze und Naturwissenschaft

Das interessante ist, dass sogar die exakten Naturwissenschaften oft Glaubenssysteme sind. Für mich ist es immer sehr interessant, wenn in einem naturwissenschaftlichen Zweig neue Theorien aufkommen, verschiedene Professoren und Forscherteams allerdings unterschiedliche Ansätze haben. Alle machen ihre Untersuchungen dahingehend, um ihre Theorie als die richtige zu beweisen. Sie wollen also beweisen, dass ihr eigener Glaube der Richtige ist. Genau so verhält es sich auch bei Statistiken. Es gibt Menschen, welche sagen: „Zahlen lügen nicht“. Doch letztlich beeinflusst dein Glaube das, wie du die Zahlen interpretierst.

Das Entscheidende ist folgendes: Was immer du glaubst, formt dein Leben. An was auch immer du glaubst, das wird für dich zur Wirklichkeit werden. Glaube kann Berge versetzen – im Positiven wie auch im Negativen.

Deshalb ist es so wichtig, sich bewusst zu machen, dass Glaube auch negativ und radikal sein kann und somit viel Leid verursachen kann. Untersuche deine Glaubenssätze deshalb immer auf zwei Dinge:

  1. Was tut dein Glaubenssatz für dich selbst? 
  2. Was tut dein Glaubenssatz für die Welt?

Schafft dein Glaubenssatz sowohl Werte für dich als auch für die Welt?
Oder schafft dein Glaubenssatz Leiden für dich und die Welt?
Schaffen deine Glaubenssätze Größe und Wachstumsmöglichkeit für dich und andere?
Oder halten dich deine Glaubenssätze klein und unwichtig?
Spielen deine Glaubenssätze möglicherweise auch andere Menschen herunter?

Ich bitte dich jetzt darum, ein Blatt Papier zu nehmen und wichtige Glaubenssätze aufzuschreiben die du bezüglich dir selbst, deiner Mitmenschen und dem Leben hast. Was wird das Leben bringen? Ist es sinnvoll? Schreibe auch deine Glaubenssätze bezüglich Geld, Finanzen und Präsentieren auf.

Das Wort Präsentieren beinhaltet das Wort „Präsent“ – Geschenk. Es enthält aber auch das „präsent sein“, gegenwärtig zu sein. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass viele Menschen größere Angst davor haben, vor Publikum zu sprechen als vor dem Tod. Welche Glaubenssätze stecken da dahinter?

Ein weiterer Bereich, der sehr mit negativen Glaubenssätzen behaftet ist, ist der Bereich des Verkaufens. Solange die verkaufte Ware einen Wert hat, schafft Verkaufen auch immer Wert. Vieles von dem, was du gerade verwendest – das Gerät, durch jenes du mich jetzt gerade siehst und hörst, das iPhone und das Mikrophon, mit dem ich hier gerade dieses Video für dich aufnehme, die Selfiestange usw. All das wurde gekauft und hat einen enormen Wert für viele Menschen gebracht. Verkaufen an sich ist also nichts Negatives. Dennoch haben viele Menschen negative Glaubenssätze bezüglich Verkaufen.

Hier findest du sechs Bereiche, in denen du deine Glaubenssätze beobachten kannst.

Glaubenssätze bezüglich:

  1. dir selbst (deine Wertigkeit, dein Wert, dein Umgang mit der Zeit, deinen Sinn, deine Aufgabe, die du übernommen hast, usw.)
  2. anderen Menschen. Sind andere Menschen dir gegenüber grundsätzlich positiv eingestellt oder musst du dich grundsätzlich eher in Acht nehmen? Wollen sie dir böses?
  3. bezüglich dem Leben selbst. Welchen Sinn hat das Leben? Welche Folgerichtigkeit hat das Leben? Passt das alles zusammen, hat das alles einen Sinn? Oder ist es ein Glücksspiel, wo man mehr oder weniger gut über die Runden kommt?
  4. Präsentieren – du trägst etwas vor. Präsentieren entsteht bereits wenn du vor einer zweiten Person stehst und ihr etwas erzählst. Wenn du gut präsentierst, gibst du der Person ein Geschenk, ein Präsent und du bist ganz in der Gegenwart. Du vergegenwärtigst sowohl dir als auch der anderen Person etwas.
  5. Geld. Wie sind deine Glaubenssätze bezüglich Geld? Positiv oder negativ?
  6. Verkaufen. Drängst du den Menschen etwas auf? Ist es den Menschen unangenehm? Haben die Menschen Kauffreude und freuen sie sich so richtig in dem Moment, in dem sie etwas kaufen, speziell wenn du ihnen ein gutes Angebot machst?

Meine Aufgabe für dich…

Überprüfe deine Glaubenssätze in diesen sechs Bereichen. Im nächsten Video werden wir noch tiefer in dieses Thema einsteigen, denn das hier ist ein großes Thema.

An diesem Punkt möchte ich dir noch eine Empfehlung machen. Ich habe vor einiger Zeit ein Online-Training aufgenommen, welches „Mind Power, wie du deine Gedanken optimal nutzen kannst“ heißt. Unser Glauben basiert auf der Kraft unserer Gedanken – und Glaube schafft Realität. Das, woran du glaubst, wird zu deiner Realität werden. Deine Gedanken bestimmen deine Realität. Glaube kann Berge versetzen. Glaube kann positiv Berge versetzen – Glaube kann aber auch negativ Berge versetzen.

Wir sehen uns wieder im nächsten Video, wo wir noch eingehender auf deine Glaubenssätze eingehen werden. Bis zum nächsten Mal,

Aditya Nowotny

 

Ps: Hast du Erfahrungen oder Fragen zu den Themen Rund um deine Glaubensmuster? – Dann hinterlasse deinen Kommentar unten oder schicke eine E-Mail mit deiner Frage an nowotny@oetq.net

Gute Fragen werden mit einem eigenen Video geehrt, welches die Antwort auf die Frage gibt. Also kannst du auch gerne eine allgemeine Frage stellen, die dir auf dem Herzen liegt, und nach einiger Zeit wird auf diesem Blog ein Video mit der Antwort erscheinen!

Suchst du ein Training, welches Dir hilft, deinen persönlichen Spitzenzustand zu erreichen und zu halten? Dann klicke hier: „Mindpower ist ein hervorragendes Online-Training welches dir Schritt für Schritt dabei hilft, deinen Verstand so auszurichten, dass dir deine Gedanken und Gefühle täglich helfen, in die richtige Richtung zu gehen, in Richtung „Traumleben“. Gedanken sind machtvolle Gestalter der Realität – sie bestimmen im Endeffekt, welches Leben du lebst. Möchtest du die Gesetzmäßigkeiten kennenlernen, mit denen du (meist unbewusst) dein eigenes Leben gestaltest? Dann lerne deine Gedanken und deine Gefühle mit  „Mindpower zu meistern.

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.